AGB

almedica – Sparte der Transina GmbH

1. Geltungsbereich
Für Ihre Warenbestellungen, Geschäftsverkehr und dem Onlinegeschäft gelten ausschliesslich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Etwaige von diesen Bedingungen abweichende Regelungen gelten nur, sofern sie von uns schriftlich bestätigt worden sind.

2. Vertragsabschluss
Unsere Angaben zu Waren und Preisen innerhalb des Bestellvorganges sind freibleibend und unverbindlich. Mit Ihrer Bestellung in mündlicher, telefonischer, schriftlicher Form, oder auch als E-Mail geben Sie ein bindendes Angebot ab; dieses Angebot wird durch uns angenommen, sofern und sobald wir dem Angebot eine Bestellnummer zuteilen. Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir insbesondere das Recht, von der Lieferung der angebotenen Waren im Falle ihrer Nichtverfügbarkeit Abstand zu nehmen. Erst mit der Annahme des Angebots entsteht ein Anspruch auf Lieferung der Ware.

3. Widerrufsrecht und Rückgaberecht
3.1 Ihnen steht ein Widerrufsrecht und Rückgaberecht zu (§ 355 Bürgerliches Gesetzbuch). Danach können Sie ohne jegliche Angabe von Gründen innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach ordnungsgemässer Lieferung von einem nach diesen AGB geschlossenen Vertrag Abstand nehmen. Dazu reicht die Rücksendung der Ware aus, aber auch eine schriftliche Erklärung von Ihnen oder eine Erklärung, die auf einem anderen dauerhaften Datenträger verkörpert ist. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Ware bzw. der Erklärung an die Adresse der Transina GmbH. Auch im Falle einer blossen Widerrufserklärung müssen Sie die Ware an uns zurücksenden. Bei einer Benutzung oder Beschädigung dieser Waren behalten wir uns weitere Schritte vor.

3.2 Wir tragen die Rücksendungskosten im Falle eines Widerrufs oder einer Rückgabe nach vorstehendem Absatz (3.1).

4. Lieferung
4.1 Wir liefern ausschliesslich an Lieferadressen innerhalb von Deutschland. Die Lieferung erfolgt ab unserem Auslieferungslager an die von Ihnen angegebene Lieferadresse. Ab einem Warenwert von 500,00 Euro netto liefern wir versandkostenfrei aus. Liegt der Warenwert einer Bestellung unter diesem Betrag, berechnen wir einen Versandkostenanteil von 6,00 Euro.

4.2 Bei einem Warenwert von weniger als 100,00 Euro netto wird zusätzlich ein Mindermengenzuschlag von 5,00 Eur berechnet.

4.3 Wir sind zu Teillieferungen berechtigt. Bei Teillieferungen tragen wir selbstverständlich die dadurch entstehenden zusätzlichen Versandkosten.

4.4.Unabhängig von Punkt 4.1 und 4.2 betragen die Versandkosten für Kosmetika 2,50 Euro je Sendung.

5. Vorbehalt der Nichtverfügbarkeit
5.1 Wir behalten uns vor, von der Ausführung der Bestellung abzusehen, wenn die bestellte Ware nicht verfügbar ist oder nicht mehr hergestellt wird. In diesem Fall werden wir Sie in einem angemessenen Zeitraum über die Nichtverfügbarkeit informieren. Ein bereits im voraus gezahlter Kaufpreis wird dann zurückerstattet.

6. Fälligkeit und Zahlung, Eigentumsvorbehalt
6.1 Der Kaufpreis wird mit Lieferung fällig und ist bei einem Kauf auf Rechnung spätestens 10 Tage nach Lieferung auf das in der Rechnung angegebene Konto zu zahlen. Sollte die Zahlung nicht innerhalb dieses Zeitraumes unserem Konto gutgeschrieben sein, geraten Sie automatisch in Verzug. Auch ohne weitere Mahnung sind Sie dann zusätzlich zur Zahlung des gesetzlichen Verzugszinses in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz und des weiteren Verzugsschadens, insbesondere der weiteren Inkassokosten verpflichtet.

6.2 In Abhängigkeit der Höhe Ihrer Bestellung, dem Saldo Ihres Kundenkontos sowie der Ergebnisse der in Punkt 9.2 aufgeführten Kreditprüfung wird Ihnen eine Auswahl aus folgenden Zahlungsmitteln angeboten:

Im allgemeinen gilt für Neukunden eine Vorauszahlungspflicht. Ein Kauf auf Rechnung kann nur bei bekannten Kunden, die bereits mit der Transina längere Zeit im Geschäftsverkehr stehen, erfolgen. Bitte beachten Sie, dass bei ausländischen Rechnungs- und/ oder Lieferanschriften nur Sondervereinbarungen gelten.

6.3 Wenn Sie in Zahlungsverzug geraten, sind wir zur Berechnung von Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem von der Europäischen Zentralbank bekanntgegebenen aktuellen Basiszinssatz berechtigt. Ihnen bleibt jedoch der Nachweis vorbehalten, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

6.4 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung in unserem Eigentum.

7. Mängelansprüche
7.1 Die Produktabbildungen müssen nicht immer mit dem Aussehen der gelieferten Produkte übereinstimmen. Insbesondere kann es nach Sortimentserneuerungen der Hersteller zu Veränderungen im Aussehen und in der Ausstattung der Produkte kommen. Mängelansprüche bestehen insofern nicht, als die Veränderungen für den Kunden zumutbar sind.

7.2 Sofern die Ware mit Mängeln behaftet ist, werden wir in angemessener Zeit für Nacherfüllung, d.h. entweder für Ersatzlieferung oder für Beseitigung der Mängel sorgen. Ist die von Ihnen gewählte Nacherfüllung nur mit unverhältnismässigem Kostenaufwand möglich, sind wir berechtigt, in der anderen Form nachzuerfüllen. Die für die Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen werden durch uns getragen. Gelingt uns die Nacherfüllung nicht, so haben Sie nach Ihrer Wahl das Recht auf Rückgängigmachung des Kaufes oder Herabsetzung des Kaufpreises.

7.3 Mangelhafte Waren sind an uns zurückzugeben, es sei denn, Sie haben sich zur Minderung des Kaufpreises entschlossen.

7.4 Mängelansprüche verjähren in 2 Jahren ab dem Zeitpunkt der Ablieferung der Ware.

8. Schadensersatz
8.1 Schadensersatz wegen Verletzung einer Pflicht aus dem Vertragsverhältnis ist nur unter den gesetzlichen Voraussetzungen und nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit zu leisten. Entsprechendes gilt für Schadensersatzansprüche auf Grund des Produkthaftungsgesetzes.

8.2 Sämtliche Hinweise auf den Verpackungen und Beilegern sind zu beachten. Für davon abweichende Anwendung und/oder Handhabung wird keine Haftung übernommen.

8.3 Für vom Kunden ausgelöste Bestellungen oder Informationsanfragen die bei uns nicht, oder nicht fristgerecht, eingegangen sind, wird keine Haftung übernommen. Die gilt auch insbesondere im Internetverkehr und in der Telekommunikation.

9. Datenschutz/Kreditprüfung
9.1 Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert. Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Grundlage sind hierfür die einschlägigen Datenschutzbestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TddSG).

9.2 Die Transina GmbH behält sich jederzeit eine Kreditprüfung bei Kunden vor.

10. Sonstiges
10.1 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Beanstandungen können nur an die Zentrale in Berlin geltend gemacht werden.

10.2 Stand der AGB ist der 1. Januar 2009, frühere Angaben sind damit unwirksam. Die AGB-Inhalte oder Teile davon sind ohne Vorankündigung veränderbar.